Home Schülerforum
Schullaufbahn

Um den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium zu erleichtern, ist das 5. und 6. Schuljahr als Erprobungsstufe konzipiert. Die Vorgehensweise im Unterricht knüpft unmittelbar an die Arbeitsweisen in der Grundschule an, so dass die Kinder allmählich zu den Anforderungen des Gymnasiums hingeführt werden. Erst mit dem Ende des 6. Schuljahres ist diese Übergangsphase abgeschlossen.

Eine besondere Anforderung beim Übergang auf das Gymnasium besteht für die SchülerInnen darin, sich auf die Vielzahl der Fächer mit unterschiedlichen LehrerInnen einzustellen.Wir bemühen uns darum, die KlassenlehrerInnen mit zwei Fächern einzusetzen, damit eine feste Bezugsperson über einen längeren Zeitraum Hilfe in dieser schwierigen Phase bieten kann. Die SchülerInnen behalten ihre Klassenlehrer deshalb auch auf jeden Fall in den ersten zwei Schuljahren.

Wir beginnen in der 5. Klasse mit Englisch als erster Fremdsprache. In Klasse 6 (früher in Klasse 7) setzen wahlweise Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache ein, die türkischsprachigen SchülerInnen können auch Türkisch anstelle einer zweiten Fremdsprache wählen. (Wahlpflichtbereich I) Abgesehen von diesen ersten Differenzierungsstunden bleiben die Klassenverbände in den anderen Fächern als Stammgruppen erhalten.

Am Ende der 8. Klasse entscheiden sich die SchülerInnen für ein weiteres Fach, das in den Klassen 9 und 10 im Wahlpflichtbereich II unterrichtet wird. Unsere Schule bietet aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Bereich die Fächer Pädagogik und Politik (Wirtschaft) an, aus dem naturwissenschaftlichen Bereich Informatik und Naturwissenschaften (fächerübergreifendes Angebot Biologie und Chemie) und aus dem fremdsprachlichen Bereich Französisch, Russisch und Spanisch.

Der Differenzierungsbereich hat die Aufgabe, den SchülerInnen zu helfen, ihre Interessen- und Begabungsschwerpunkte zu erproben, um ihnen dadurch mehr Sicherheit zu geben für die Wahl einer individuellen Schullaufbahn in der Oberstufe.Auf der berufsorientierenden und -vorbereitenden Ebene finden in der Jahrgangsstufe 9 ein schriftlicher Berufseignungstest statt, zu Beginn der 10. Klasse eine Informationsveranstaltung mit dem Schwerpunkt “Alternativen zur gymnasialen Oberstufe” mit Vertretern des Berufskollegs und des Arbeitsamtes sowie das 14-tägige Berufspraktikum vor den Osterferien.

Die Kooperation mit den Nachbargymnasien erleichtert es uns, in der Oberstufe viele verschiedene Grund- und Leistungskurse anzubieten. Hierdurch können die SchülerInnen im Rahmen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung ihre Interessen bei der Gestaltung ihrer Schullaufbahn einbringen.

Folgende Bildungsabschlüsse sind an unserer Schule möglich:

  • Sekundarabschluss I - Fachoberschulreife nach Klasse 10
  • Fachhochschulreife nach Jahrgangsstufe 11 oder 12
  • Abitur als allgemeine Hochschulreife nach Jahrgangsstufe 13