Home Infos Archiv Besuch des israelischen Botschafters NRZ zu Shimon Steins Besuch WAZ zu Shimon Steins Besuch 1 WAZ zu Shimon Steins Besuch 2
Besuch des israelischen Botschafters

NRZ-Berichte hier   Photo in der WAZ und Bericht               Photos hier

Bertha-von-Suttner-Gymnasium                                                         Anne-Frank-Realschule
Oberhausen                                                                                         Oberhausen

 Betr.: Besuch der Anne-Frank-Realschule und des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums durch seine Exzellenz, den Botschafter des Staates Israel, Herrn Shimon Stein am
                                                             23. Mai 2003 in Oberhausen

 S. E. der Botschafter des Staates Israel, Herr Shimon Stein, besuchte im September des vergangenen Jahres Oberhausen und nahm an der Gedenkfeier anlässlich des vierzigjährigen Bestehens der Gedenkhalle Oberhausen teil. Eine politische Arbeitsgemeinschaft der Anne-Frank-Realschule und Schülerinnen und Schüler der Antifaschistischen Arbeitsgemeinschaft des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums leisteten Beiträge zum Programm der Festveranstaltung.

Nach Beendigung der Veranstaltung machte S. E. den Schülerinnen und Schülern beider Schulen das freundliche Angebot, sie und ihre Schulen besuchen zu wollen und mit ihnen diskutieren zu wollen. Daraufhin haben die Schülerinnen und Schüler die Schulleitungen gebeten, den Botschafter einzuladen, der die Einladung annahm und seinen Besuch für den 23. Mai 2003 ankündigte.

 Veranstalter sind die Schülervertretungen der Anne-Frank-Realschule und des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums und die Schülerinnen und Schüler der Antifaschistischen Arbeitsgemeinschaft.

 Gastgeber ist das Bertha-von-Suttner-Gymnasium.

 Auf der Veranstaltung ist auch der Oberbürgermeister unserer Stadt Herr B. Drescher zugegen, der die Begrüßung vornehmen wird.

 Die Gesprächsrunde bilden Schülerinnen und Schüler zweier Kurse des Jahrgangs 12, dreier Kurse des Jahrgangs 11, zweier Abschlussklassen der Realschule, die gewählten Schülervertreter und Schülerinnen und Schüler der Antifaschistischen Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums.

 Die Schülerinnen und Schüler sind durch besondere Unterrichtsreihen und Filmvorführungen auf den Besuch des Botschafters und das Gespräch vorbereitet.

 Als Themen sind vorgesehen:
 (1)  die geschichtliche Dimension
(2)  der Staat Israel und seine Nachbarn
(3)  Israelis und Palästinenser
(4)  Das deutsch- israelische Verhältnis
(5)  Die gegenwärtige Lage im Nahen Osten

 Zwei Lehrer moderieren die Veranstaltung.